• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon : +49 (0) 9081 21010
SMSE Dienstleistungen UG m. b. H.

Elegantes, einmaliges Schloss, Johanniterschloss, wohnen und arbeiten in großzügigem, luxuriösem Ambiente

Am Johanniter Schloß 3
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
80
Größe: 560 m2
Bäder: 3
Zimmer: 12
Garage: 5
Preis: 1550000 EURO

Das Johanniterschloss liegt am nordwestlichen Ortsrand von Kleinerdlingen. Im Norden wird das Grundstück vom Brühlweg eingegrenzt. Im Westen und Süden grenzt das neu erschlossene Baugebiet „Am Johanniterschloss“ mit allgemeiner Wohnbebauung an, während im Osten das Zentrum Kleinerdlingens zu finden ist. Das Johanniterschloß liegt 2,3 Kilometer von der Innenstadt von Nördlingen entfernt. In der näheren Umgebung des Objekts sind überwiegend Wohngebiete und landwirtschaftliche Flächen. Das Gebäude und die gepflegten Außenanlagen gliedern sich nahtlos in die mittelbare Nachbarschaft, die von Ein- und Zweifamilien-  Doppel- und Reihenhäusern geprägt ist, ein und es besteht hier durchaus eine mittel bis gute Wohnlage.
Das Grundstück liegt in mittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, von wo aus alle Geschäfte des täglichen Lebensbedarfs in wenigen Minuten erreichbar sind. Anschluss an das örtliche Verkehrsnetz ist durch Busverkehr gegeben. Die Entfernung zum Zentrum von Nördlingen liegt bei ca. 2,3 km und zum Bahnhof bei 2,7 km. Die Umwelteinflüsse sind nicht einmal durch untergeordnete Verkehrslärmimmissionen geprägt.Beschreibung

Imposanter Herrschaftsmittelpunkt des Johanniterordens vor den Toren der Stadt Nördlingen

Die Johanniter-Kommende Kleinerdlingen wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wohl von den Edelfreien von Hürnheim, jedoch unter Mithilfe der Grafen von Oettingen, gegründet. Wie aus späteren Quellen ersichtlich ist, dürfte die Stiftungsausstattung recht bescheiden gewesen sein. Die Grafen von Oettingen, die die Schutzvogtei über die Kommende beanspruchten, mussten also zuerst die Hürnheimer aus dieser Position verdrängen, um die Schutzrechte an sich ziehen zu können. Diesbezügliche Anfänge reichen wohl in das beginnende 14. Jahrhundert
zurück, als die gräflichen Brüder Ludwig und Friedrich als Fratres in die Kommende eintraten. 

Die beiden Oettinger Grafen brachten als “Aussteuer” die Kirchensätze der Pfarreien Bissingen und Unterringingen mit. Berchtold von Ramingen und seine Brüder schenkten 1323 den Kirchensatz der nahe gelegenen Pfarrkirche von Holheim. 1273 wird zum ersten Mal ein Komtur in Kleinerdlingen genannt. Das 1286 erwähnte Spital
hatte wohl wegen des nahe gelegenen und viel besser dotierten Nördlinger Spitals keinen langen Bestand. 

In der Reformationszeit war die Kommende durch die Schutzherrschaft der katholischen Linie des Hauses Oettingen abgesichert. 1509 hatte nämlich der Komtur Johann Wilhelm von Bodmann mit dem Grafen Joachim von Oettingen einen Vertrag geschlossen, in dem der Komtur die Oettingische Schutzvogtei anerkannte. Später muss die Schutzvogtei an das Haus Oettingen-Spielberg gekommen sein, denn Ende des 18. Jahrhunderts war die Kommende Kleinerdlingen schon lange dieser Linie des Hauses Oettingen unterstellt. 

Das Schloss - Mittelpunkt des Streubesitzes der Kommende - wurde um 1600 als Wasserschloss neu errichtet. Aus dieser Bauphase datiert die Jahreszahl >>1640<< am östlichen Flankenturm. Der Wappenstein stammt von dem damaligen Komtur und Bauherrn Konrad von Rosenbach. 

Auch die folgenden Bauphasen sind durch Wappensteine dokumentiert. So erinnert der mit >>1679<< datierte Wappenstein an Komtur Dietrich Heinrich von Pallandt. Dagegen stammen die weiteren Wappentafeln mit den Jahreszahlen >>1698<< und >>1733<< am  Hauptflügel aus der Zeit des Wolfgang Philipp von Guttenberg, unter
dem auch um 1725 der Deckenstuck im ersten Obergeschoss des Ostflügels entstand. 

Unter seinem Nachfolger, Komtur Franz Anton von Schönau, sollten weitere Stuckdecken eingebracht werden. Das Schloss kam mit der Aufhebung des Ordens im Jahre 1808 an den bayerischen Staat. 

1809 erwarb es der Königlich Bayerische Kämmerer Maximilian Freiherr von Welden, der als junger Mann Fürstbischöflich Eichstättischer Oberamtmann in Wernfels und Spalt gewesen war. Ungefähr zehn Jahre nach seinem Tod im Jahre 1842 veräußerten seine Erben den Besitz an den Braumeister Joseph Bocksberger. Bis in das 20. Jahrhundert hinein ist das 1979 grundlegend erneuerte Schloss bis heute in Privatbesitz. 

Von dem ehemaligen vierflügeligen Wasserschloss stehen noch die Nordfront mit ihren Ecktürmen sowie der östliche und der westliche Seitenflügel.

Ausstattung Beschreibung

Bei dem Objekt handelt es sich um ein circa 5960 m² großes herrschaftliches Anwesen mit dem Schloss mit Gartenanlage, einem benachbarten Pferdestall und 4 Garagen mit Vorplatz auf gesondertem Grundstück.
Hierbei ist von dem das sehr gut erhaltenen und immer wieder renovierten Johanniterschloss in Kleinerdlingen-Nördlingen aus dem 16. Jahrhundert die Rede. Das Anwesen liegt am westlichen Ortsrand von Kleinerdlingen und grenzt an ein Wohnbaugebiet an. Das Grundstück ist durch einen Holzzaun, der durch Säulen verstärkt ist eingefriedet. Durch ein herrschaftliches Eisentor erreicht man den Schlosshof, der von drei Schlossflügeln umrahmt wird und dessen Mitte ein Brunnen schmückt. Die beiden Seitenflügel wurden in der Vergangenheit zu bereits veräußerten Eigentumswohnungen umgewandelt.
Das angebotene Bauwerk besteht aus dem Haupttrakt mit Erdgeschoss, Obergeschoss und dem kürzlich ausgebauten Dachgeschoss. Die Wohnfläche beträgt ca. 560 m².
Das Schloss verfügt insgesamt über 9 Zimmer zum Teil mit historischen Stuckdecken, eine Küche, 3 Bäder, 2 Toiletten, eine Speiß, einen Kühlraum, eine Waschküche. Alle Räumlichkeiten sind gepflegt und verfügen über eine hervorragende Ausstattung. So ist vor allem beim Bodenbelag eine bunte Abwechslung zwischen Parkett, Marmor, Tonplatten, Fließen und Keramikbelag geboten.
 
Der Haupt-Flügel bildet das Zentrum des Gebäudes und besticht auf beiden Etagen durch zwei lange Flure zur Hofinnenseite, von denen alle Räumlichkeiten erreichbar sind. So gelangt man im Erdgeschoss über die mit Marmor ausgestattete Diele in die sehr geräumige Küche, deren Boden mit angenehmem Tonplattenbelag versehen ist, und die angrenzende Speiß und einen Kühlraum. Gleich neben der Küche befinden sich das großzügige Esszimmer und ein Kinderzimmer. Nun passiert man noch die Waschküche und eine Toilette.

Im hinteren Teil des Grundstücks und kann die ca. 90 m² große Terrasse, die an das Schloss angrenzt, und den großen idyllischen Weiher bewundern.

Lage

Das Johanniterschloss liegt am nordwestlichen Ortsrand von Kleinerdlingen. Im Norden wird das Grundstück vom Brühlweg eingegrenzt. Im Westen und Süden grenzt das neu erschlossene Baugebiet „Am Johanniterschloss“ mit allgemeiner Wohnbebauung an, während im Osten das Zentrum Kleinerdlingens zu finden ist. Das Johanniterschloß liegt 2,3 Kilometer von der Innenstadt von Nördlingen entfernt. In der näheren Umgebung des Objekts sind überwiegend Wohngebiete und landwirtschaftliche Flächen. Das Gebäude und die gepflegten Außenanlagen gliedern sich nahtlos in die mittelbare Nachbarschaft, die von Ein- und Zweifamilien-  Doppel- und Reihenhäusern geprägt ist, ein und es besteht hier durchaus eine mittel bis gute Wohnlage.
Das Grundstück liegt in mittelbarer Nähe zum Stadtzentrum, von wo aus alle Geschäfte des täglichen Lebensbedarfs in wenigen Minuten erreichbar sind. Anschluss an das örtliche Verkehrsnetz ist durch Busverkehr gegeben. Die Entfernung zum Zentrum von Nördlingen liegt bei ca. 2,3 km und zum Bahnhof bei 2,7 km. Die Umwelteinflüsse sind nicht einmal durch untergeordnete Verkehrslärmimmissionen geprägt.

Wichtige Anhaben

Jeder RE/MAX Franchise- und Lizenznehmer ist ein rechtlich eigenständiges Unternehmen.
Erlaubnis nach §34c GeWO - erteilt durch das Landratsamt Eichstätt.
Rechtlicher Hinweis
Alle Angaben sind ca., freibleibend, unverbindlich und ohne Gewähr.
Irrtum, Änderungen und Zwischenverkauf bzw. -vermietung bleiben vorbehalten.
Die Bekanntgabe der Objektadresse/von Objektdaten geschieht unter ausdrücklichem Hinweis auf unseren Provisionsanspruch im Falle des Ankaufs. Die Käuferprovision beträgt 3,57% vom wirtschaftlichen Kaufpreis
inkl.der gesetzlichen MwSt.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir auch für den Verkäufer provisionspflichtig tätig sind.

Hinweis zum Geldwäschegesetz: http://www.remax-wohnglueck.de/geldwaeschegesetz.xhtml
Bitte beachten Sie unseren untenstehenden Hinweis zum aktuellen Thema "Geldwäsche-Gesetz" in Verbindung mit einem Immobilienkauf.

Gesetzliche Pflichten für Immobilienmakler nach dem Geldwäschegesetz (GwG) gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 GwG
Seit einigen Jahren gilt in Deutschland das Geldwäschegesetz. Nach diesem Gesetz ist jedes Immobilienbüro verpflichtet, bei Kontaktaufnahme die Identität des Kunden festzuhalten. Bitte bringen Sie zur Besichtigung ein gültiges Ausweisdokument mit, oder übermitteln mir dieses vorab als Scan oder Fax..
Bei Firmen und juristischen Personen ist ein Handelsregisterauszug notwendig. Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung

Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.Bitte beachten Sie unseren untenstehenden Hinweis zum aktuellen Thema "Geldwäsche-Gesetz" in Verbindung mit einem Immobilienkauf.

Gesetzliche Pflichten für Immobilienmakler nach dem Geldwäschegesetz (GwG) gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 GwG
Seit einigen Jahren gilt in Deutschland das Geldwäschegesetz. Nach diesem Gesetz ist jedes Immobilienbüro verpflichtet, bei Kontaktaufnahme die Identität des Kunden festzuhalten. Bitte bringen Sie zur Besichtigung ein gültiges Ausweisdokument mit, oder übermitteln mir dieses vorab als Scan oder Fax..
Bei Firmen und juristischen Personen ist ein Handelsregisterauszug notwendig. Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Imposanter Herrschaftsmittelpunkt des Johanniterordens vor den Toren der Stadt Nördlingen Die Johanniter-Kommende Kleinerdlingen wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts wohl von den Edelfreien von Hürnheim, jedoch unter Mithilfe der Grafen von Oettingen, gegründet. Wie aus späteren Quellen ersichtlich ist, dürfte die Stiftungsausstattung recht bescheiden gewesen sein. Die Grafen von Oettingen, die die Schutzvogtei über die Kommende beanspruchten, mussten also zuerst die Hürnheimer aus dieser Position verdrängen, um die Schutzrechte an sich ziehen zu können. Diesbezügliche Anfänge reichen wohl in das beginnende 14. Jahrhundert zurück, als die gräflichen Brüder Ludwig und Friedrich als Fratres in die Kommende eintraten. Die beiden Oettinger Grafen brachten als “Aussteuer” die Kirchensätze der Pfarreien Bissingen und Unterringingen mit. Berchtold von Ramingen und seine Brüder schenkten 1323 den Kirchensatz der nahe gelegenen Pfarrkirche von Holheim. 1273 wird zum ersten Mal ein Komtur in Kleinerdlingen genannt. Das 1286 erwähnte Spital hatte wohl wegen des nahe gelegenen und viel besser dotierten Nördlinger Spitals keinen langen Bestand. In der Reformationszeit war die Kommende durch die Schutzherrschaft der katholischen Linie des Hauses Oettingen abgesichert. 1509 hatte nämlich der Komtur Johann Wilhelm von Bodmann mit dem Grafen Joachim von Oettingen einen Vertrag geschlossen, in dem der Komtur die Oettingische Schutzvogtei anerkannte. Später muss die Schutzvogtei an das Haus Oettingen-Spielberg gekommen sein, denn Ende des 18. Jahrhunderts war die Kommende Kleinerdlingen schon lange dieser Linie des Hauses Oettingen unterstellt. Das Schloss - Mittelpunkt des Streubesitzes der Kommende - wurde um 1600 als Wasserschloss neu errichtet. Aus dieser Bauphase datiert die Jahreszahl >>1640<< am östlichen Flankenturm. Der Wappenstein stammt von dem damaligen Komtur und Bauherrn Konrad von Rosenbach. Auch die folgenden Bauphasen sind durch

 

IMPRESSUM / PFLICHTANGABEN gem. TMG: Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes (TMG) ist der jeweilige Objektbetreuer. Um die gesetzlichen Angaben gem. TMG einzusehen, klicken Sie bitte auf den Namen bzw. das Bild des angegebenen Objektbetreuers.

_________________________________________________________________________________

Mit der Kontaktaufnahme zum o.g. RE/MAX Makler, erklärt sich der Interessent einverstanden zukünftig per Email, Telefon oder Fax auch über andere passende Immobilienangebote informiert zu werden.
Für die Angaben zur Immobilie kann keine Garantie gegeben werden, da diese auf Angaben des Eigentümers/Vermieters beruhen. Die Eingabe von Suchkriterien (z. B. Ort, Objektart, Größe) leitet mit Anklicken des Feldes 'Suche' zur Liste in Frage kommender Immobilienangebote und das Anklicken eines Angebotes zu den Angaben weiter, die von dem die Immobilie anbietenden RE/MAX-Makler eingestellt worden sind.
Bei diesen Daten, Informationen, Bildern und sonstigen Angaben handelt es sich um von einem externen Anbieter bereitgestellte Inhalte, die auf der remax.de-Seite lediglich aufgerufen und angezeigt werden können und für deren Richtigkeit daher die im Impressum genannten Unternehmen der RE/MAX-Regionen in Deutschland gemäß Datenschutz jegliche Haftung ausschließen.

Geomap:
Grundstück: 5960 m2
Zu finden in: Häuser kaufen

KONTAKT

Adresse : Am Johanniter Schloss 3, 86720 Kleinerdlingen
E-Mail : buero@siegling-steine-erden.de
Telefon: +49 (0) 9081 21010
Handy: +49 (0) 171 9315400
Fax: +49 (0) 9081 210166

Top